A B O U T

KUNSTVEREIN WAGENHALLE meets ROSENSTEIN-QUARTIER

Ein Workshop-Container geht auf Reise durch das Stuttgarter Nordbahnhofviertel und ist Anlaß und Medium für Kooperationen und schafft Raum für Begegnungen. Er reist durch den öffentlichen Raum ähnlich einer Fahrbücherei. Dabei werden an 4 Stationen in Kooperation mit den teilnehmenden Institutionen und Künstlern der Wagenhallen Workshops und Aktionen erarbeitet, durchgeführt und dokumentiert.
13-11_tour_de_nord-2
Hintergrund:
Im Zuge von städtebaulichen Umstrukturierungsmassnahmen im Rahmen von S-21 steht das Nordbahnhof-Viertel vor einer Neu-Orientierung. Die Wagenhallen als Kunst- und Kulturproduktionsstätte sind politisch und finanziell befürwortet. Sie stehen vor der Frage welche Rolle sie in diesem neu zu bebauenden städtischen Gefüge und speziell in Ihrem Viertel spielen. Ziel des Projekts ist es, den Austausch zwischen Künstlern der Wagenhallen und Akteuren des Viertels (Bewohner und Institutionen) zu ermöglichen und dadurch den nachbarschaftlichen Dialog zu fördern. Gemeinsame Interessen und Potentiale sollen sichtbar gemacht und in laufende partizipative Quartiersentwicklungen eingeflochten werden.

 

Presse:
→ KONTEXT/Wochenzeitung – Ausgabe 218 oder KONTEXT:Wochenzeitung – Ausgabe 218 – Nordbahnhof global

 

Video Dokumentation:
auf vimeo umschichten-TdN-movie

 

Förderer:

Kulturamt_der_Stadt_Stuttgart                   unnamed                  LBBWStiftung_S6_SW_mN
Kooperationspartner:
digital art lab, logo_red
Sponsoren:
Wörwag_Logo_CMYK [Konvertiert]-01         JKS newlogo